Aktuelles: ChangeMe

Seitenbereiche

CupcakeFacebook
GeomapImagefilmYoutubeFacebookInstagram

Winterzeit = Räum- und Streuzeit

Artikel vom 18.11.2021

Während sich vor allem die Kinder über die schönen Seiten des Winters freuen können, so bedeutet er andererseits eine zusätzliche Gefährdung für alle Verkehrsteilnehmer, seien sie zu Fuß oder auf Rädern unterwegs.

Beseitigung von Schnee und Eisglätte

Bei Schnee und Eisglätte haben die Straßenanlieger die Gehwege sowie die Zugänge zur Fahrbahn rechtzeitig so zu bestreuen, dass sie vom Fußgänger bei Beachtung der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt möglichst gefahrlos begangen werden können.

Der geräumte Schnee und das auftauende Eis ist auf dem restlichen Teil des Gehwegs, soweit der Platz dafür nicht ausreicht, am Rande der Fahrbahn anzuhäufen. In der Vergangenheit wurde häufig beobachtet, dass der vom Schneepflug entlang von Einfahrten angehäufte Schnee kurzerhand auf der Straße verteilt wird. Dies ist nicht zulässig.

Räumdienst der Gemeinde

Das Personal leistet an Wintertagen harte Arbeit. Trotzdem liegt es auf der Hand, dass nicht alle Straßen sofort bei Schneefall geräumt werden können, weil zunächst den Hauptverkehrsverbindungen eine höhere Priorität eingeräumt werden muss. So kann es vorkommen, dass beispielsweise in Siedlungsgebieten der Schneepflug etwas länger auf sich warten lässt. Gerade in den Siedlungsgebieten ist es wichtig, die Fahrzeuge so abzustellen, dass die Räumfahrzeuge gut durchkommen und somit die Fahrbahn ordentlich geräumt werden kann.