Aktuelles: ChangeMe

Seitenbereiche

CupcakeFacebook
GeomapImagefilmYoutubeFacebookInstagram

Weihnachtsmarkt abgesagt

Artikel vom 23.11.2021

Schweren Herzens müssen wir auch in Sulzbach-Laufen die Notbremse ziehen und den für Samstag, 11. Dezember geplanten Weihnachtsmarkt absagen. Noch vor einer Woche, am 15.11. hatte sich der Gemeinderat nach kontroverser Diskussion mehrheitlich für die Durchführung eines Weihnachtsmarktes ausgesprochen. In der Zwischenzeit haben sich aber die Ereignisse überschlagen und zugespitzt. Noch vor Beginn unseres Weihnachtsmarktes könnte eine flächendeckende Absage durch das Land Baden-Württemberg drohen oder noch weitergehende Einschränkungen über 2G hinaus. Da in der Nachbarschaft sämtliche Weihnachtsmärkte abgesagt wurden, besteht auch die Sorge, dass unser Weihnachtsmarkt enorm stark frequentiert wird, was der Situation nicht zuträglich wäre.

Die aktuelle Unsicherheit ist derart groß, dass sich viele Aussteller/ Vereine auch kurzfristig gegen einen Stand entscheiden könnten oder Probleme hätten hier ausreichend Hilfs- und Arbeitskräfte zusammen zu bekommen.

Auch das Infektionsrisiko ist in der aktuellen Lage, in der auch in Sulzbach-Laufen die Infektionszahlen stetig steigen - selbst im Freien - nur schwer kalkulierbar.

Zu guter Letzt stellt sich die Frage, wie denn die Atmosphäre am 11. Dezember unter den aktuellen Rahmenbedingungen wäre. Evtl. drohen noch weitere Einschränkungen, wie aktuell im Ostalbkreis.

Die ganzen Unsicherheitsfaktoren, die Gefahr einer sehr kurzfristigen Absage und die Rahmenbedingungen haben den Gemeinderat veranlasst, sich nochmals am 22. November mit dem Thema zu beschäftigen. Hier war man sich dann mit einig, den Weihnachtsmarkt schweren Herzens doch abzusagen. Wir haben bis zum Schluss versucht einen Weihnachtsmarkt durchzuführen, dies scheint aber aktuell nicht möglich.

Auch im Sinne unserer Aussteller und Vereine wäre es zu riskant die Planungen weiter laufen zu lassen. Sollte dann eine kurzfristige Absage mit nur wenigen Tagen Vorlauf erfolgen müssen, wären der wirtschaftliche Schaden und der Ärger groß.

Wir bitten um Verständnis und hoffen auf einen schönen Weihnachtsmarkt in 2022.

Hinweis: Alle angemeldeten Aussteller und Vereine werden nochmals persönlich angeschrieben.