Aktuelles: ChangeMe

Seitenbereiche

CupcakeFacebook
GeomapImagefilmYoutubeFacebookInstagram

Rückblick in die letzte Gemeinderatssitzung

Artikel vom 24.06.2021

Am Montag, den 21. Juni 2021 fand ab 19 Uhr eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Stephan-Keck-Halle statt. Wie üblich wurde das Protokoll der letzten Sitzung verlesen und vom Gemeinderat bestätigt. Bürgeranfragen lagen keine vor und beim Tagesordnungspunkt Bekanntgaben konnte der Vorsitzende berichten, dass sich erfreulicherweise in nächster Zeit wieder erste Termine abzeichnen. So wird zum Beispiel am 25. Juni der Musikverein Laufen seine Jahreshauptversammlung abhalten, am 06. Juli wird es eine Mitgliederversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes geben – online. Am 21. Juli ist eine Terminplanbesprechung mit den Vereinen angesetzt, am 24. Juli steht die Hauptversammlung der Landjugend Kohlwald an und am 26. Juli die letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause. Hier wollen wir auch unsere langjährige Kassenverwalterin Gudrun Bauer verabschieden.

Vom Vorsitzenden gab es dann noch einige Informationen zur Sperrung in der Eisbachstraße. Diese wird leider notwendig und wurde bereits auf das absolut machbare reduziert. Wir hoffen auf einen zügigen Bauablauf und dass bis Mitte Juli alle Arbeiten fertig sind.

Beim Tagesordnungspunkt 4 ging es um die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung „Altschmiedelfeld Nordwest“. Der Gemeinderat hatte sich hier bereits mehrfach mit dem Thema beschäftigt. Auslöser war der Bauwunsch eines ortsansässigen Mitbürgers. Da keine problematischen Stellungnahmen im Zuge der öffentlichen Auslegung eingegangen waren, bestätigte der Gemeinderat den Abwägungsentwurf und beschloss einstimmig die Klarstellungs- und Ergänzungssatzung „Altschmiedelfeld Nordwest“. Die Satzung wird nun in Kürze öffentlich bekannt gemacht.

Ebenso verhielt es sich mit dem Tagesordnungspunkt 5 - Bebauungsplan „Heerstraße Süd, 2. Änderung“. Auch hier war aufgrund eines Bauwunsches aus dem Baugebiet (ein Bauplatz mit schwieriger Topographie) ein Änderungswunsch eingegangen, dem der Gemeinderat entsprechen wollte. Daher wurde der Bebauungsplan angepasst. Im Zuge der öffentlichen Auslegung waren keine problematischen Stellungnahmen eingegangen. So konnte der Gemeinderat ebenfalls einstimmig die Satzungsänderung „Heerstraße Süd, 2. Änderung“ beschließen. Auch diese Bebauungsplanänderung wird in Kürze bekannt gemacht.

Beim Tagesordnungspunkt 6 - Private Bausachen ging es zuerst um den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage im Bereich der Eisbachstraße. Hier erteilte der Gemeinderat einstimmig sein Einvernehmen.

Auch einer Bauvoranfrage betreffend Neubau eines Wohnhauses mit Garage im Bereich Braunhof erteilte der Gemeinderat einstimmig sein Einvernehmen. Allerdings handelt es sich hier um reinen Außenbereich. Städtebaulich sah der Gemeinderat die Bebauung als unproblematisch. Es gab zudem bis zum Jahr 2000 am geplanten Standort bereits einen Wohnhausbau, der seinerzeit abgebrochen werden musste. Die Gemeinde wird das Bauvorhaben unterstützen. Da es aber bislang nur ein Wohngebäude im Braunhof gibt, ist eine Außenbereichsatzung nicht möglich.

Beim Tagesordnungspunkt 7 ging es um die nächste große Vergaberunde für den Neubau Bauhof. Folgende Gewerke wurden an den jeweils günstigsten Bieter vergeben:

  1. Abdichtungsarbeiten an die Firma Kratky GmbH aus Aalen zum Angebotspreis von 59.858,19 €
  2. Dachdeckung an die Firma Nikel Holzbau aus Bühlerzell zum Angebotspreis von 61.403,76 €
  3. Elektroinstallationen an die Firma Elektro Moll aus Sulzbach-Laufen zum Angebotspreis 98.591,02 €
  4. Gerüstarbeiten an die Firma Gerüstbau Hohenlohe in Öhringen zum Angebotspreis von 25.004,88 €
  5. Glaserarbeiten an die Firma Wolfgang Hägele aus Sulzbach-Laufen zum Angebotspreis von 37.983,13 €
  6. Heizungsinstallationen an die Firma Bauer Haustechnik aus Gaildorf zum Angebotspreis von 57.665,32 €
  7. Klempnerarbeiten an die Flaschnerei Schlecht in Öpfingen zum Angebotspreis von 30.049,88 €
  8. Sanitärinstallationen an die Firma Bauer Haustechnik Gaildorf zum Angebotspreis von 53.885,46 €
  9. Sektionaltore an die Firma Helbling Tortechnik in Bad Tennstedt zum Angebotspreis von 79.135,00 €
  10. Zimmererarbeiten an die Firma Holzbau Moser aus Salach zum Angebotspreis von 628.025,63 €

Inklusive den bereits erfolgten Vergaben für Tief- Erdbau und Rohbau sind damit ca. 87 % der gesamten Investition vergeben. In Summe liegen wir aktuell 95.848 € über dem geplanten Kosten. Dies ist aber bei einer gesamten Investitionssumme inkl. Nebenkosten von ca. 3 Millionen im Rahmen, insbesondere bei den aktuellen Baustoffpreisen. Insbesondere Holz ist aktuell enorm teuer und schlägt sich auch wohl hier in den Vergaben nieder. Die Baumaßnahme befindet sich im Zeitplan und die Gemeindeverwaltung wird zusammen mit dem Bauhofteam weitere Einsparmöglichkeiten suchen umso die Kosten weiter in Grenzen zu halten.

Beim Tagesordnungspunkt 8 - Verschiedenes kamen noch kurze Rückfragen zur Sperrung der Eisbachstraße. Ferner wurde aus der Mitte des Gemeinderates auf den Zustand der Kreisstraße kurz vor Hohenberg hingewiesen. Der Ausbau dieses letzten Teilstücks der K2633 wird immer wieder beim Landratsamt angesprochen. Allerdings hat die Sanierung der Nestelbergstraße K2635 hier aktuell noch Vorrang. Diese ist vom Zustand her noch deutlich schlechter und höher frequentiert. Die Nestelbergstraße wird aller Voraussicht nach auch noch weiter im Laufe des Jahres leiden, da in Kürze nun die L1080 zwischen Rotenhar und Frickenhofen für längere Zeit gesperrt werden wird.

Aus der Mitte des Gemeinderates kam noch der Hinweis, die Leitstelle ausdrücklich auf die Sperrung der Eisbachstraße hinzuweisen, damit in Notfällen eine innerörtliche Umfahrung genutzt werden kann.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr vorlagen, konnte die öffentliche Sitzung um 20 Uhr geschlossen werden. Die nächste Gemeinderatssitzung, die letzte vor der Sommerpause, ist für den 26. Juli 2021 in der Stephan-Keck-Halle vorgesehen.